In den Fängen des Kraken

Nun hat es mich doch noch erwischt. Als ansonsten eher paranoider Anhänger des Web 1.0 habe ich mich ja lange gesträubt, den Schritt in die Ära des totalen sozialen Netzwerks zu tun. Stagnierende Leserzahlen und persistierender Geltungsdrang lassen mir aber keine Wahl: Ich muss ins Facebook! Und wenn, dann gleich mit Schwung. So finden Sie unten angehängt den obligatorischen „Gefällt mir“ Button sowie ein kleines Banner in der Sidebar. Ich bin gespannt, ob überhaupt jemand davon Gebrauch macht.

Ich für meinen Teil kann schon gar nicht mehr ohne. Mein Postfach quillt über von irgendwelchen Benachrichtigungsmails und selbst für die so oft und ganz zu recht geschundenen Schalker kann ich mich kaum freuen. Schließlich funktioniert meine WordPresseinbindung noch immer nicht perfekt. Aber das kommt sicher noch. Vielleicht brauche ich die auch schon bald nicht mehr, da ich nur noch mit Freunden über das Netzwerk kommuniziere. Sie werden es sehen. Oder eben nicht. Dann heißt es wohl doch besser:

do not feed optopus

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Wartung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.