Monatsarchive: Juli 2007

Der legendäre Dwight Ulysses McBee

Ich habe genug von dieser Kaffeepadgesellschaft! Von granulatgespeisten Köpfen, die Pellets fressen! Klassifizierter, normierter und portionierter Quatsch für die hauseigene Kantine – Verreckt doch dran! Nein, ich komm nicht klar, ich beruhige mich nicht. Mir schmerzt der Arsch vor Ruhe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Selbstbehauptung | Hinterlasse einen Kommentar

Der legendäre Dwight Ulysses McBee

Ich habe genug von dieser Kaffeepadgesellschaft! Von granulatgespeisten Köpfen, die Pellets fressen! Klassifizierter, normierter und portionierter Quatsch für die hauseigene Kantine – Verreckt doch dran! Nein, ich komm nicht klar, ich beruhige mich nicht. Mir schmerzt der Arsch vor Ruhe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Selbstbehauptung | Hinterlasse einen Kommentar

Monday, the 30th of July

Den Teufel gibt es nicht. Oft genug habe ich ihn beschworen. Ich bettelte ihn an, mir ein Leben für meine Seele zu geben. Habe nachts auf ihn gewartet, ihn tagsüber gesucht. Nicht einmal er schenkt mir Beachtung. Und ich werde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Selbstbehauptung | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntag, abends

Ich sitze hier. Schmerz und Angst gefrieren in der Einsamkeit meines Käfigs. Die Stäbe habe ich schwarz getüncht, das Schloss verlötet. Einen Spiegel habe ich mir aufgehängt. Nun lese ich mir ein freies Leben an, ein interessantes. Blicke ich von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Autopoiesis

Ich gehe immernoch zur Kirche, manchmal. Ich gehe gerne hin, eigentlich. Für einen melancholischen, fast morbiden Menschen ist der Katholizismus eine perfekte Religion. Das meine ich keinesfalls sarkastisch. Ich bin fasziniert und schon ein wenig neidisch auf diese Gläubigen. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autopoiesis | Hinterlasse einen Kommentar