Monatsarchive: August 2007

„Manchem süße Sonne lacht […]“

Warum denn aufstehen? Jeden Morgen noch lange bevor der Wecker meine Phantasiezeiten ohne jede Not ankündet. Ich drücke mich sowieso mit zusammengekniffenen Augen seit Stunden in den Kissen herum. Warum denn? Leise trete ich in die zugige Luft meiner Zelle, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autopoiesis | Hinterlasse einen Kommentar

„Manchem süße Sonne lacht […]“

Warum denn aufstehen? Jeden Morgen noch lange bevor der Wecker meine Phantasiezeiten ohne jede Not ankündet. Ich drücke mich sowieso mit zusammengekniffenen Augen seit Stunden in den Kissen herum. Warum denn? Leise trete ich in die zugige Luft meiner Zelle, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autopoiesis | Hinterlasse einen Kommentar

vor dem Schlund

Ein Gurgeln, ein Flüstern ein Hauch. Schon wieder ein neuer Tag, jedenfalls hat man mir das gesagt, irgendwann einmal. Aus diesen ungewaschenen Laken zu kriechen, wenn es noch nicht mal ganz hell ist aber schon Tag, ekelhaft. Es ähnelt dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Selbstbehauptung | Hinterlasse einen Kommentar

Bundestrojaner

Es gibt Worte, deren lapidare Komik mich fasziniert. Meist schaffen sie dies noch mehr in Relation zu ihren offiziellen Entsprechungen, in diesem Falle „Remote Forensic Software“. Überraschenderweise zeigen die Bundesformulierer oft mehr Kreativität als ihre medialen Gesprächspartner, man denke nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Zig Zag Wanderer

Wenn dir der Tag nur noch Schmunzeln abringt, weil dir die Tiefschläge wie die eines Anderen vorkommen, zu weit weg als das sie schmerzten, aber doch zu nah um darüber Lachen zu können; Wenn dir die Müdigkeit in allen Knochen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Selbstbehauptung | Hinterlasse einen Kommentar