Einkaufsreflexionen

Jeder Europäer verbraucht im Jahr durchschnittlich 13 kg Klopapier. Dies verschafft mir als unsensiblem Mann, dem zwei Lagen graues, raues Papier komfortabel genug erscheinen, einen entscheidenden Gewissensvorteil: Sollte zukünftig irgendjemand (vorzugsweise weiblich) mir fehlendes ökologisches Gewissen unterstellen, werde ich erst mal untersuchen ob auf dem Klo nicht vielleicht, wie so oft, 4-lagiges, gefärbtes, parfümiertes, wattiertes, gebleichtes und beschichtetes Toilettenpapier zu finden ist. Wenn ja, verbraucht betreffende Person im Laufe ihres Lebens ein kleines Waldstückchen nur für den Arsch, ich dagegen komme mit ein paar recycelten Bäumchen aus. Folglich bin ich der bessere Mensch.


Dieser Beitrag wurde unter aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.