Neues aus der Wulfsschanze

„Ich fürchte um Deutschland“ lässt er sich zitieren, da in Hessen eine kommunistisch beeinflusste Regierung im Entstehen begriffen ist. Wulf hat wohl die Sorge, weitere Bundesländer könnten, wie Dominosteine, durch dieses Ereignis ebenfalls in rote Hände fallen. Koch hatte vor der Wahl zurecht gewarnt: „Nicht mit Kommunisten!“ Und nun streckt die rote Krake bereits ihre Tentakel aus, um zuguterletzt sogar den Bundestag zu verschlingen. Dabei wissen wir doch alle, dass die kommunistische und deshalb totalitaristische DDR der schlimmste Unterdrückerstaat war, der jemals auf deutschem Boden entstanden ist. Die Linke will diesen 1:1 restaurieren, die SPD eigentlich auch, schließlich singen die noch manchmal die Internationale. Weiteres Symptom sei laut Wulf das „[F]lirte[n] weltweit mit Extremisten der PKK, der ETA, der Hamas, der Hamas“ seitens der Linken und die Unterstützung der „Roten Hilfe“, einer Organisation, die politisch motivierte Straftäter fördere. Abhilfe kann da wohl nur die „Konrad Adenauer Stiftung“ liefern, eine Organisation, die finanziel motivierte Straftäter fördert.

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.