a47B728r

Fuselentropie, Rosenfäule. Ich liege blank. Längsseits liegt das Leben – klafterweise nehm ich Abschied. Alles Erde, Schritt für Schritt. Höre nichts, sage kein Wort. Abgeschlossen, vergraben. Noch ein Schluck, ein Bissen Fleisch. Wegzehrung. Te Deum. Me damnu. Verwesen, bezogen. Ungesehen. Dichte verschluckt. Dich längst ausgespuckt.

Dieser Beitrag wurde unter Postpeotik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.