Nur mal so zwischendurch…

Stellt sich mir angesichts eines soeben erhaltenen Briefes die akute Frage, wieso man eigentlich für Hotelübernachtungen den ermäßigten Mehrwertsteuersatz zahlt – für Strom und Gas allerdings nicht.

>Ursprünglich war es das Ziel, „bestimmte Güter des lebensnotwendigen Bedarfs“ aus sozialpolitischen Gründen zu verbilligen. In erster Linie ging es um subventionierte Produkte, die dem Gemeinwohl dienen> (Quelle: tagesschau.de)

Soso, anders als Hotels sind Licht und Wärme wohl nicht „lebensnotwendiger Bedarf“, sondern purer Luxus. Die herkömmliche Biologie lehrt zwar etwas anderes, hat dabei aber nicht mit einer sozialdarwinistischen Regierung unter Mitwirkung der FDP gerechnet. Ein Glück, dass Kosten für Strom+Gas bei Hartz4 Empfängern direkt vom Staat übernommen werden. Ansonsten müssten die womöglich in Hotels umziehen, um die steigenden Energiekosten weiterhin bewältigen können. Aber das wäre ja Quatsch – schon rein volkswirtschaftlich gesehen…

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Gonzosophische Lebenshilfe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.