Das war sein Jahr

So oft
so schlecht geschlafen.
So oft
so schlimm geträumt,
und Schlimmeres versäumt
in Morpheus‘ sichrem Hafen.
Er sah
die Liebe und das Leben
widerstehn und niedergehn.
Todesjahr, ganz und gar.
Er hofft,
      durch so viele Arme geglitten,
      vor so vielen Blicken gelitten,
      für so viel Nichts gestritten,
dass es das letzte war.

Dieser Beitrag wurde unter Autolyse, in aller Kuerze abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.