Kleine Leute

Kommt Ihnen das bekannt vor? Der kleine Mann arbeitet in einem Kleinbetrieb, um für seine kleine Frau und das Kleine den Traum vom kleinen Häuschen im Grünen wahr machen zu können. Fakt ist aber, dass er bei seinem kleinen Gehalt nur eine kleine Rente erhalten wird und deshalb das Häuschen kurzerhand zu kleinem Preis an einen großen Grundbesitzer wird verkaufen müssen. Für diesen mag das gar keine große Sache sein, für den kleinen Mann ist dies jedoch alles andere als eine Kleinigkeit. Klarer Fall: Der kleine Mann und die kleine Frau sollten sich von der Politik der kleinen Schritte verabschieden, aufhören Kleinvieh zu sein und eine große Revolution in Angriff nehmen. Da kleine Leute aber zumeist Kleingeister sind, die keinesfalls als Gernegroß gelten wollen, geben sie kleinlaut klein bei, wollen sie doch keinesfalls großes Aufhebens um die Sache machen. Gerne sieht das der große Grundbesitzer und so endet unsere Miniatur ganz ohne größere Pointe. Schade, eigentlich.

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Experimentelle Metaphorik, Politik im Fokus abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.