Reisefieber (Finalphase)

Auch das Aufdecken
oder sich Entkleiden
ist häufig zu beobachten,
was Angehörige sehr irritiert,
wenn der Sterbende ohnehin schon kalte
Extremitäten hat und sie eher versuchen,
ihn mit warmen Decken, Socken und Wärmflasche
„aufzuheizen“.

Eine Erläuterung hilft auch hier
zu mehr Verständnis:
Das Abstreifen der irdischen Hüllen
kann eine symbolische Handlung sein,
ähnlich der Symbolsprache Sterbender;

der Mensch kommt nackt auf die Welt
und will sie auch nackt
wieder verlassen.
Das Akzeptieren eines solchen Anblicks ist natürlich
eine Herausforderung an das, was wir als
würdig
empfinden.

Ein Kompromiss
kann eine leichte Decke sein,

die man dem unbekleideten
Sterbenden
überlegt.

Dieser Beitrag wurde unter Experimentelle Metaphorik, in aller Kuerze, Postpeotik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.