warten lassen

Leg weg den Stift
Dich nimm in den Arm
In deine Schwerthand greif
Gib auf den Plan

Schnüre deine Lippen
Blumenbeet von Haar
Ist erst wieder Sommer
Werden wir ein Paar

Leidig ist das Leben
Losgelöst die Lust
Lass die Haare regnen
Bis uns Liebe ist

Dieser Beitrag wurde unter Experimentelle Metaphorik, in aller Kuerze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu warten lassen

  1. che2001 sagt:

    Das nehme ich jetzt mal als Ermahung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.