Archiv der Kategorie: pure Berichterstattung

Everbrowns

Fast die Hälfte der Bundesbürger lehnt unsere Verfassungsrealität ab und würde schon damit durch jeden gängigen Einbürgerungstest fallen – zu Recht. Die Werte zeugen keinesfalls davon, dass Rechts“extreme“ Einstellungen ein Randphänomen unserer Gesellschaft bilden. Im Gegenteil, sie finden sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik im Fokus, pure Berichterstattung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Chauvinismus ist … masculin?

Man liest ja heuer eher selten von Helden. Zumindest seit dem Abgang von Guttenberg, der angeblich auf die Frage seiner Tochter, ob tote deutsche Soldaten Helden seien und ob sie stolz auf sie sein dürfe, „nicht politisch, sondern ganz einfach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter medienkritik, pure Berichterstattung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Networking unter Bierzeltbedingungen

Der Reportage zweiter Teil Schon zum dritten Mal innerhalb eines Jahres in einer VIP-Lounge zu sitzen, diesmal noch dazu mit tatsächlich bekannteren Menschen, das stimmt einen schon nachdenklich. Und es widerspricht eindeutig meinem degenerativen Modell der Biographiefunktion (f(B)=0-t²). Zählbares ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuelles, pure Berichterstattung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Medienforum Mittweida – Das Plagiat und der Gonzosoph

Der Reportage erster Teil Was lernt man auf einem Medienforum? Menschen kennen, eventuell auch sich selbst. Wo fängt man da an? Der Tag fängt mit der Nacht an, nicht mit dem Morgen. Vor Allem wenn man wiederholt nur ein paar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuelles, nun zu etwas ganz anderem ..., pure Berichterstattung | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare