Schlagwort-Archive: Frühling

Frühling (redux)

Mir sprießen wirre Reime, Herzverwesungskeime, ein Sichelmyrtensang. Es grünt an meinen Haaren. Mit zweiunddreißig Jahren, da wird ein Leben lang. Ich rauchte zu viel Benn. Ich hab mich blau gesoffen, mit Schiller lernt‘ ich Hoffen, mit Trakl schmiss ich hin. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter in aller Kuerze | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im Märzen am Morgen

In Tripolis am Meere sieht man den Himmel an Man reinigt die Gewehre, falls man das selber kann. Die Bombe fällt, Der Blitz erhellt, Das weite Feld. Da war ein Mensch Gewesen. Ob Diktatur, ob freie Wahl – Mir doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autopoiesis, in aller Kuerze | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frühling

Tiri Tira, die Weiber sind zum Vögeln da,
die Welt heißt das zu nutzen.
Trara, Palim, dass ich am End zufrieden bin,
so bar von jeder Scham,
das überrascht.

Veröffentlicht unter Autolyse, in aller Kuerze, Postpeotik | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Frühling (gewidmet)

Mir sprießen wirre Reime,
Herzverwesungskeime,
Sichelmyrtensang.

Veröffentlicht unter aktuelles, Autolyse, Autopoiesis, in aller Kuerze, Postpeotik | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare