Schlagwort-Archive: Gonzosophie

Programmschrift einer neuen Utopie

„Diese Größe will nicht verändern und wirken, diese Größe will sein. Immer beanstandet von der Stupidität des Rationalismus, immer bestätigt von den Genien der Menschheit selbst.“ (Gottfried Benn, „Können Dichter die Welt verändern“) Eine utopische Idee ist ein Projekt, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gonzosophische Lebenshilfe, Minima Memoralia, Zur Sache selbst | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

102 Abonnenten

Würde diese Zahl den Tatsachen entsprechen, sollte ich langsam Geld für’s Abo einfordern. Leider glaube ich, dass sich hinter dieser Hundertschaft nahezu ausschließlich Spam-Accounts verbergen. Deswegen werde ich nun erst einmal alle Benutzer rauswerfen. Ich bitte dies zu entschuldigen, sofern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wartung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die liebe Technik…

…spart uns Zeit und viele Mühen. Wenn man sich ihr denn nicht gerade zuwendet. Dann nämlich verschlingt ein simples Update von WordPress plötzlich die Zeit, die man sonst für einen Artikel aufgewendet hätte und macht die zugehörige Seite in selbiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuelles, Wartung | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Kleines, gonzosophisches Pausenbrot

Ich muss mich also damit abfinden und unglücklich sein wollen, um glücklich zu werden. Das kann ich eigentlich doch ganz gut (ergon).

Veröffentlicht unter aktuelles, Gonzosophische Lebenshilfe | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Gonzosophieren?

Wie wäre es möglich Gonzosophie zu betreiben, wenn man sie nicht definieren könnte? Es kann und muss eine Definition von Gonzosophie geben, eo ipso. Sie besteht jedoch nicht in der Beschreibung eines Systems, einer Lehre, denn so funktioniert Gonzosophie nicht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Minima Memoralia | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar