Archiv der Kategorie: Selbstbehauptung

In eigener Sache

In den Augen meiner Mitbewohnerin bin ich ein Bauer, denn ich wuchs in einem Dorf auf. Dort gab es Bauern, eine handvoll, deren Erkennungszeichen karierte Hemden in umgürteten Jeanshosen waren. Ich habe niemals Hemden unter Gürteln in Jeanshosen getragen. Dennoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autopoiesis, nun zu etwas ganz anderem ..., Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

U-0-815

Beide Diesel schweigen. Der Lagewinkel stimmt, die Fahrt ist abgenommen und es nicht weit dorthin. Ein satter Schuss, ein voller Treffer. Mit lautem Knall geht es hinab. Naja, paar Stunden dauert’s schon, wenn so ein großer Kahn versinkt. Bis unten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nun zu etwas ganz anderem ..., Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Routinier

Nichts ist beim alten, doch alles bleibt.

Veröffentlicht unter Autolyse, Marginalien, Nachtschicht, Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

temporär

Hass ist ein tragendes Gefühl. Ich hasse selten, selten länger als ein paar Stunden.

Veröffentlicht unter Autopoiesis, Marginalien, Schreibblockade, Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

9.

Langer Schlaf, immer länger wird er ohne jeden Willen aufzustehen. Nicht heute, nur heute nicht, nicht schon wieder.

Veröffentlicht unter aktuelles, Autopoiesis, Marginalien, Schreibblockade, Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar