Schlagwort-Archive: Schreiben

Neben bei

Es geht voran, ab und an in Schlingerlinien einem wirren Zielpunkt zu. Manchmal auf allen Vieren. Ich ziehe dabei Schlieren auf Papier

Veröffentlicht unter aktuelles, Marginalien, Postpeotik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

13.05

„Nein“ war mein Wort noch nie.

Veröffentlicht unter aktuelles, Autopoiesis, Schreibblockade | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Freund

Freund, frisch zur Hand und reich dem Jüngling den Pokal. Auf diesen Schluck Vergessen wartet eine Welt, die bloße Angst vorm Nichts noch in den Fugen hält. Ein Durst, der sich in dünnem Blut erfand. Zertrenn das Band, das mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter in aller Kuerze, Postpeotik | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Passage

Ich wollte etwas schreiben: Mit Körper, Seele, runden Formen. Nun will es nicht, nicht passen. Und doch, du hättest es verdient. Ich wollte etwas sagen, so lange schon und ja, es will nicht passen. Dabei wär‘s weder rund noch körperlich, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter in aller Kuerze, Marginalien, Postpeotik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

er trägt

lesen, was keiner liest, schreiben, was keiner liest, leben, was keiner liebt, lieben, was keinen liebt ertragen, was keiner trägt

Veröffentlicht unter in aller Kuerze | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare