Schlagwort-Archive: Tränen

9.

Langer Schlaf, immer länger wird er ohne jeden Willen aufzustehen. Nicht heute, nur heute nicht, nicht schon wieder.

Veröffentlicht unter aktuelles, Autopoiesis, Marginalien, Schreibblockade, Selbstbehauptung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abiose

Priestersätze, Gottlobsang
Bequemer Sarg, Krawattenkragen
Klagen ehrlich vorgebracht

Veröffentlicht unter Autopoiesis, in aller Kuerze | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zettel

Lass sein.
Deckel drauf.
Nägel hinein.
Erde zuhauf.

Veröffentlicht unter in aller Kuerze, Marginalien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auszug

Du weißt es ja, die Poesie ist ausgetrunken. Was Ich war längst abgeraucht. Die Dunkelheit vertreib ich mir und rede schlicht vom Nutzen jener Liebe, die nie etwas versprach von Ewigkeit. Das ist ja alles eitel, wie du weißt. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachtschicht, Postpeotik, Schreibblockade | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

In Memoriam

Gerades Rückgrat, Brust raus, Fahrradfahren für die Figur. Ethisch korrekte Produktauswahl. So bleibt man in Bewegung. Setzt sich nicht ab, am/vom Boden der Gesellschaft.

Veröffentlicht unter Autopoiesis, Marginalien | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar